HERZLICH WILLKOMMEN!


 

Ahsen begrüßt Sie.

 

An der Grenze zum Münsterland und nördlich der Haard gelegen, das Dorf am Wesel-Datteln-Kanal und der Lippe.

 

Auf dieser Homepage wollen wir Ihnen das Dorf ein wenig näher bringen und hoffen Ihnen eine kleine Orientierung im Dorf und rund ums Dorf zu sein.

 

Neben der Vorstellung der örtlichen Vereine, Verbände und Einrichtungen möchten wir auch einen Blick in das nähere Umland werfen.

 


Bürgerinitiative zur Lippebrücke und Ortsumgehung

 

Seit einigen Tagen bildet sich eine Initiative zur Gründung einer Interessengemeinschaft heraus. Dabei geht es darum Druck auf die Politik auszuüben, den Neubau einer Lippebrücke in Kombination mit einer längst fälligen Ortsumgehung zu schaffen.

 

Weitere Infos findet ihr auf www.iglo-ahsen.de

 

Hier geht es zur Online-Petition

 

Es ist zeitnah eine Bürgerversammlung geplant, bei der die Bürger in Ahsen ihre Ideen, Sorgen und Fragen mit einbringen können. Darüber hinaus sucht die Initiative Mitstreiter, die bereit sind aktiv mitzuhelfen, sei es durch das Verteilen von Flyern, Sammeln von Unterschriften z.B. auf Wochenmärkten oder lokalen Events, als Informationslieferanten zu rechtlichen und fachlichen Fragen... es ist einfach sehr umfangreich.

 

Wer sich im Vorfeld schon gerne über die Mitarbeit informieren will kann sich bei Jan Tesmer unter 0151-53842425 melden.


 ergänzender Hinweis zum Datenschutz

 

Die Homepage www.ahsen.info dient der reinen Informationsverbreitung. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert, genutzt oder für andere Zwecke an Dritte weitergegeben.

 

Veröffentlichte Termine auf der Homepage sind ausdrücklich durch turnusmäßige Vereinsvorständesitzungen abgestimmt, bestätigt und zur Veröffentlichung freigegeben.

 

Berichte zu anderen Bereichen werden mit Quellenangaben versehen.

 

Berichte zu Veranstaltungen dienen nur als Rückblick. Fotos innerhalb dieser Berichte sind ausdrücklich privat und nicht zu kommerziellen Zwecken erstellt und veröffentlicht.

 

Sollten Personen sich durch die Veröffentlichung der Fotos in ihren Persönlichkeits- oder sonstigen Rechten gestört fühlen, können sie sich jederzeit durch das Kontaktformular an den Seitenbetreiber wenden. Dieser wird sich umgehend um die Löschung dieser Fotos kümmern.

 

Daten, die für die Kontaktierung über das Kontaktformular erforderlich sind, werden nicht gespeichert, genutzt oder an Dritte für jedwede Zwecke weitergegeben.


 

 

 

Schützenfest der

Bürgerschützengilde Ahsen von 1730 e.V.

 

19. - 21.05.2018

 

Ahsen hat...wieder einen Kaiser!

 

Glückwunsch an Kaiser Hugo I. Weber


Keine weiteren Kapitel...

 

...wird die Lippebrücke in Ahsen mehr schreiben. Zumindest nicht, wenn es darum geht, dass sich wieder einmal zwei Fahrzeuge  auf dem viel zu schmalen Fahrstreifen gegenüberstehen und keiner rückwärts fahren will. Die Folge damals: Hup-Konzerte und Wortgefechte.

Auch das Kapitel der Vorfahrtsregelung ist geschlossen. Wie so viele andere Kapitel, denn jetzt ist das Buch über die Lippebrücke zu einem unversöhnlichen Ende gekommen.

Der 16.04.2018 wird wohl dorfgeschichtlich in die Historie eingehen, denn an diesem Tag beschloss der Kreis Recklinghausen die Brücke für jedweden Verkehr, egal ob motorisiert oder unmotorisiert (und dazu zählen auch Fußgänger!!!) zu sperren.

 

Aber der Reihe nach...

Das Brückenbauwerk in Ahsen, welches in seiner Funktion eine wesentliche Rolle bei der Verbindung zwischen Ruhrgebiet und Münsterland spielte, ist alt. Sehr alt. Und so ist es mit nichten verwunderliche, dass ein Bauwerk, welches bald auf eine fast 100-jährige Geschichte zurückblicken kann, auch mal Schaden nimmt. Man könnte sagen: "Der Lack ist ab". Schlimm ist daran eigentlich nur, dass die Situation der Brücke nicht akut aufgetreten ist, sondern ein schleichender Prozess ist, der vor Jahrzehnten schon eingesetzt hat.

Schon lange versuchten engagierte Bürger und Politiker das Problem zu lösen. In den späten 80igern, Anfang der 90er hatte eine Kommission aus Bürgern, Landschaftsverbänden und der Politik dieses Mammut-Thema in Angriff genommen. Mit dem Ergebnis: es gab kein Ergebnis!

Einher mit einer neuen Brücke, geht es auch um eine Ortsumgehung. Und auch diese war damals schon auf der Agenda und wurde in einem Dorfentwicklungsplan umfangreich beschrieben und mit diversen Optionen unterfüttert.

Man hat sich mit dem damaligen "Nein" zur Ortsumgehung mit Brückenneubau aber nie so ganz abgefunden. Und so stritten Bürger und Politiker immer weiter zu dem Thema. Eine zwischenzeitliche Umwidmung von Landesstraße zur Kreisstraße tat ihr übriges. Verantwortungen wurden schlichtweg von sich weg oder vor sich her geschoben.

In 2017, nach diversen Ortsterminen der Politik und der Presse, unplanmäßigen Brückenkontrollen, wurde das erste mal die Reißleine gezogen. Die Brücke wurde gesperrt. Zu groß seien die Schäden, die durch die jahrzehntelange Nutzung und Abnutzung entstanden waren. Die Tatsache, dass sich viele an die beschilderten Verbote zur Überquerung durch zu schwere Fahrzeuge, egal ob gewerbliche, landwirtschaftliche oder auch große Fahrzeuge zur Personenbeförderung, nicht gehalten haben, und natürlich schlichtweg das Alter des Bauwerks, haben zur ersten längerfristigen Sperrung geführt.

Eine Lösung musste her, denn der Aufschrei war groß. Nicht weniger als im Schnitt 4.500 Fahrzeuge täglich nutzten die Verbindung.

Die vermeintliche Lösung stellte eine Breiten- und Höhenbegrenzung dar. Gepaart mit einer Ampelschaltung wurde damit einer Nutzung zunächst wieder zugestimmt. Der Brücke hatte man in diesem Zusammenhang eine Restnutzungsdauer von ca. 5 Jahren eingeräumt.

Und endlich kam das Thema Ortsumgehung wieder auf den Tisch. Wie sich nun aber zeigt: viel zu spät.

Denn die Herren, die der Brücke die o.g. Restlebensdauer attestiert hatten, waren entweder nicht vom Fach oder einfach nur.... man weiß es nicht.

Kein Jahr später, also am 16.04.2018, beschlossen entweder die selben oder andere Prüfer, das Urteil aus dem Vorjahr zu revidieren. Mit dem Ergebnis: Rien ne va plus! Nichts geht mehr. Schicht am Schacht. Aus die Maus.

Die Brücke bleibt dicht. Stand jetzt für alles und jeden. Einsturzgefahr!

Damit ist das Schicksal der Brücke und wahrscheinlich des Dorfes und seiner Anwohner besiegelt. Auf Jahre wird diese Verbindung gekappt sein.

Natürlich kann man jetzt sagen, dass es auf Kreisebene die ersten Schritte in Richtung Ersatzbauwerk und Orstumgehung gibt, aber wie man ja weiß, mahlen die Mühlen der Verwaltung in Deutschland ganz langsam und schleppend.

Wer zahlt das ganze? Wer trägt die Verantwortung dafür? Fragen über Fragen.

 

Fakt ist, dass die Alte Lippebrücke wohl keine Rolle mehr spielen wird. Und so wird derzeit gerade der Prolog zur neuen Geschichte einer neuen Brücke geschrieben. Bis aber das erste Kapitel in Angriff genommen wird, kann es bekanntlich bei Brückenbauten Jahre dauern.

 

Na wollen wir mal hoffen, das währenddessen die Tinte nicht eintrocknet.

 

Bildnachweis: Ruhrnachrichten


Glasfaser kommt!

 

Am 13.05.2018 endete die Vorvermarktung für das Angebot zum Ausbau des Glasfasernetzes in Ahsen. Wer sich bis dahin dafür entschied, bekommt den Anschluss kostenlos ins Haus gelegt. Für diejenigen, die sich später dafür entscheiden, ist ein Baukostenzuschuss zu entrichten.

 

Die Vorgabe lag bei 184 Haushalten, bzw. 45% Beteiligung.

 

Die Ahsener haben es wieder einmal geschafft! Quote erfüllt :-) die genaue Zahl ist leider nicht bekannt, aber unterm Strich ist das auch nicht wichtig, denn jetzt kann es losgehen. Die Ausschreibungen für eine bauausführende Firma hat der Netzbetreiber innogy bereits auf den Weg gebracht. Geplant ist der Baubeginn schon zum Ende diesen Jahres. Inwieweit sich bis dahin eine Firma findet bzw. sich der Ausbau durch den anstehenden Winter verzögert, kann jetzt noch nicht gesagt werden. Aber, bleiben wir zuversichtlich, dass es schnell umgesetzt wird :-)

 

Danke an die Ahsener Bürger für ihre Weitsicht im Hinblick "Technologie-Ausbau"

 


Osterfeuer der Freiwilligen Feuerwehr Löschzug Ahsen

 

Am 31.03.2018 zündetet die Freiwillige Feuerwehr in Ahsen das alljährliche Osterfeuer an. Bei bestem Wetter versammelten sich viele Ahsener und Freunde aus der Umgebung, um bei Musik, Gegrilltem und Getränken ein paar schöne Stunden zu verbringen. Aufgrund der Wettersituation der vorangegangenen Tage hatte das Feuer so seine Probleme um in Gang zu kommen, do zu späterer Stunde, als die Dämmerung der Dunkelheit Platz machte, kam das Ahsener Osterfeuer so richtig in Fahrt.

 

Tolle Veranstaltung von Ahsenern für Ahsener und Freunde! Danke an die Organisatoren


AUFRUF

 

Liebe Ahsener,

 

 

 

wie in den vergangenen Jahren führt die Stadt Datteln mit Unterstützung der Bürger die Flurreinigungsaktion „Müll im Sack – Stadt auf Zack“ am 17.03.2018 durch.

 

 

 

Und auch da ist das Motto: viele Hände, rasches Ende. Es wäre also schön, wenn sich möglichst viele Bürger beteiligen würden.

 

 

 

Die Koordination vor Ort übernimmt der CDU Ortsverband unter Führung der Ortsverbandsvorsitzenden für Ahsen, Elisabeth Tesmer-Bylebyl.

 

 

 

Treffpunkt ist um 10:00 Uhran der Einfahrt zum Dorf, schräg gegenüber dem alten Friedhof. Bitte wetterfest anziehen und Handschuhe nicht vergessen.

 

 

 

Bekannter weise wird das Ganze in enger Absprache mit der Stadt Datteln erfolgen. Dazu wäre es hilfreich, wenn sich die freiwilligen Helfer bei der Stadt Datteln, dort Herrn Seega unter 02363-107613 anmelden, da es jedem angemeldeten Helfer freisteht später noch zum Betriebshof der Stadt Datteln zu fahren, um dort einen Gratis-Snack zu erhalten.

 

 

 

Da wahrscheinlich nicht viele Bürger aus Ahsen dem Aufruf zum Betriebshof folgen werden, kümmert sich der CDU-Ortsverband Ahsen parallel um einen kleinen Imbiss. Da aber auch dieses im Vorfeld organisiert sein muss, bitten wir in diesem Fall um kurze Rückmeldung bei Elisabeth Tesmer-Bylebyl für die entsprechende Planung unter 02363-73242.

 

 

 

Wichtig zu erwähnen ist, dass zwar die Organisation durch die CDU Ahsen erfolgt, aber grundsätzlich jeder, jedweder politischen Anschauung teilnehmen kann. Denn es geht hier vornehmlich um unser Dorf.

 

 

 

Wir freuen uns auf euch!

 


VERANSTALTUNG

 

Winterfest der Feuerwehr 2018

 

Am 27.01.2018 eröffnete der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr in Ahsen mal wieder die karnvalistische Session mit dem traditionellen Winterfest. Neben Büttenreden, Tanzeinlagen diverser Ahsener Gruppen, wurde auch reichlich geschunkelt und bis tief in die Nacht gefeiert.


VERANSTALTUNG

 

Nikolausumzug

 

Der 05.12.2017 wird vielen Kindern und Erwachsenen bestimmt in schöner Erinnerung bleiben. Denn bei bestem Wetter fand der Nikoluasumzug im Lippedorf statt. Der Nikolaus hoch zu Roß und viele begeisterte Kinder und Erwachsene zogen mit ihren Laternen durch das Dorf. Anschließend wurde an der Feuerwehr der Nikolaustag gefeiert. Bei warmen Getränken, Waffeln und Bratwurst kam keiner zu kurz. Und die prall gefüllten Nikolaustüten fanden reißenden Absatz. Mal wieder eine tolle Veranstaltung, die durch vielen Ahsener Vereine & Verbände unterstützt und durchgeführt wird.

 

Vielen Dank auch an die zahlreichen Spender, die diese Veranstaltung auch erst mit ermöglichen.

 

Bis zum nächsten Jahr. Der Nikolaus und das Dorf freut sich wieder auf euch.



VERANSTALTUNG

Jubiläum 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr & Dorffest mit Vereinen und Verbänden

 

Das Wochenende um den 02. und 03.09.2017 gehörte ganz der Geselligkeit im Dorf. Der Grund? die Feuerwehr hatte am Samstag ihr 125. jähriges Jubiläum gefeiert. Das Highlight bildetet die große Übung der Feuerwehr. Der Umgang der Spezialisten der Feuerwehr mit einer Gefährdung durch ausgetretene gefährliche Flüssigkeit wurde dem staunenden Publikum vorgeführt.

Anschließend erfolgte noch bis in die frühen Morgenstunden bei vielen netten Gesprächen und Musik der Umgang mit weniger gefährlichen Flüssigkeiten aus den Zapfhähnen.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen des Vereinslebens im Dorf. Vereine und Verbände stellten sich vor. Neben dem Spielmannszug "Lippeklang" dem Dartverein Flintstones und natürlich der Feuerwehr, war ebenfalls die Bürgerschützengilde vertreten. Ein Landwirt hatte zum Ponyreiten rund um das Gelände eingeladen.

Der Kindergarten übernahm die Versorgung mit Kaffee & Kuchen. Die Kinder hatten viel Spaß auf der Hüpfburg der CDU. Der Schießsportverein rund um Martin Bahr hatte einen vollautomatischen Schießstand aufgebaut. Ganz besonders für die gute Stimmung bei dem tollen Wetter war eine Vorführung der Ahsener "Irish Dancer", die mit einer ganz besonderen Choreographie für stürmenden Beifall sorgten. Die Freunde vom Schützenverein kümmerten sich um die Versorgung der Gäste mit Getränken vom Getränkewagen aus und das Ordnungsamt der Stadt Datteln informierte rund um das Thema Verkehrssicherheit.

 

Ein Dank an alle Organisatoren dieses tollen Wochenendes!

Fotos vom Samstag

Fotos vom Sonntag


UPDATE 28.07.2017

 

Nachdem die Gutachter mittlerweile wohl vor Ort waren steht fest: die Brücke bleibt, zumindest bis zum Ende der Sommerferien, gesperrt. In der Überlegung ist eine Ampellösung und Durchfahrtsbeschränkungen für Schwerlastverkehr sowie für Fahrzeuge, die eine bestimmte Höhe, und damit in der Regel ein bestimmtes Gewicht, überschreiten für den unteren Bereich der Lippestraße. Zudem sollen feste Poller auf dem unteren Teil der Lippestraße hohe Geschwindigkeiten und das Ausweichen von Fahrzeugen auf den Gehweg verhindern. Was umgesetzt wird und ob DIE Umgehungsstraße mit einer neuen Brücke endlich Realität wird, bleibt abzuwarten.

 

 

UPDATE

 

Die Brücke bleibt erstmal zur Freude des einen und zum Leid des anderen dicht. Mal sehen, was als nächstes kommt.

 

Quelle: Dattelner Morgenpost 29.06.2017

28.06.2017

 

Neuer Bodenbelag für die Straße

 

In Ahsen sind mal wieder die Bagger unterwegs. Viele Teile der Asphaltdecke waren im Bereich der Recklinghäuser- und Lippestr. marode.

 

Daher ist zur Zeit die Durchfahrt und die Benutzung der Lippebrücke nicht möglich.

 

Innerhalb einer Woche sollen die Schäden beseitigt sein. Dann sollte die Durchfahrt grundsätzlich wieder möglich sein.

 

In diesem Zusammenhang wurden natürlich wieder Stimmen laut, die endlich eine Ortsumgehung fordern. Pläne dafür gibt es schon seit Jahren, nur an der Umsetzung hapert es.

Aber es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis die alte Lippebrücke "ihren Geist aufgibt" und sich die Kreis- und Landespolitik endlich damit beschäftigen muss.

 

Denn, was Deutschland als Transit-Land für Europa, ist Ahsen ein Transit-Dorf für die Region!

 

Wollen wir die Hoffnung mal nicht verlieren...

 

Fotos: Thoralf Klede


15.04.2017

Osterfeuer

 

Für Groß und Klein war es mal wieder eine gelungene Veranstaltung, die unser Löschzug Ahsen der Freiwilligen Feuerwehr da aufgezogen hat.

 

Neben dem eigentlichen Osterfeuer sorgten die Kameraden der Feuerwehr auch für das leibliche Wohl.

 

Jung und Alt kam voll auf die Kosten. Und so wurde bis spät in die Nacht am Deipenwinkel gefeiert.

 

Danke an die Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Ahsen für diese schöne Veranstaltung!


18.03.2017

 

Aktion "Müll in den Sack" erfolgreich abgeschlossen

 

Am 18.03.2017 fand im Großraum Datteln erneut die Bürger-Aktion zur Flurreinigung statt. Bei uns im Dorf organisierte die CDU-Ortsverbandsvorsitzende Elisabeth Tesmer-Bylebyl den Einsatz. Nach dem Motto "Viele Hände, rasches Ende" ging es in den Gräben zwischen Overkamp und Alt-Ahsen ans Werk.

 

Neben reichlich Plastikmüll wurden auch zahlreiche Glasflaschen gefunden und in blauen Müllsäcken am Dorfeingang bei den Glascontainern gesammelt. Ziemlich ärgerlich war der Müll der Feiernden der Sylvesternacht.

 

CDU-Frau Elisabeth Tesmer-Bylebyl fand es schade, dass leider nicht so viele Ahsener an der Aktion teilgenommen haben, freute sich aber umso mehr über die Helfer, die da waren. Eventuell sind im nächsten Jahr mehr Bürger zu der Aktion am Start.

 

Danke an das Aufräum-Team:

 

Elisabeth Tesmer-Bylebyl, Herrmann und Gerda Echterhoff, Christina Bylebyl, Herrmann Vockmann und Jan-Michel Tesmer.


01.03.2017

 

Bacchusbeerdigung in Ahsen

 

Karneval ist ja bekanntlich vorüber. Trotzdem sollen einige Aktivitäten rund um das karnevalistische Treiben im Dorf nicht unerwähnt bleiben.

 

Und so wurde auch in diesem Jahr wieder der Bacchus beerdigt. Eine schöne Tradition. Aber seht selbst...

 


20.02.2017

Thema Ortsumgehung

 

Es ging mal wieder durch die Presse. Anwohner der Lippestraße haben sich über die Art und Weise der Straßenführung, auch aus Sicherheitsaspekten, beschwert.

Nun greift das sagenumwobene Wort "Ortsumgehung" mal wieder um sich. Stimmen werden laut und lauter, dass doch endlich mal was passieren müsse.

Eine Verkehrszählung durch ein Zählwerk an der Lippestraße ist beendet, aber noch nicht ausgewertet.

Zunächst soll eine Änderung der Vorfahrtsregel an der Lippe-Brücke für etwas Entlastung beim Thema "Rückstau" in das Dorf sorgen. Wann das umgesetzt wird...abwarten.  Aber auch die oft angestoßene, aber nie schlussendlich umgesetzte Ortsumgehung soll wieder Thema sein. Die lokale Politik setzt sich wieder verstärkt ein.

 

Die örtlichen Möglichkeiten für eine Ortsumgehung bestünden grundsätzlich (s. Foto). Was und wie aber letztlich umgesetzt wird, steht in den Sternen, den Wahlprogrammen der Parteien und/oder den verkehrsplanerischen Gutachten von Kreis und Land...


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

 

Die Freiwillige Feuerwehr Datteln und damit auch alle Löschzüge, begehen in diesem Jahr ihr 125-jähriges Jubiläum. Dazu werden alle Löschzüge für sich, und daher natürlich auch der Löschzug 4 in Ahsen, ein Fest veranstalten. Geplant ist der 02. und 03.09.2017 am Feuerwehr-Gerätehaus in Ahsen.

 

Neben einer geplanten Übung und anschließendem Unterhaltungsprogramm am Samstag wird es am Sonntag ein Fest von allen für alle geben. Dazu werden, neben der Freiwilligen Feuerwehr Ahsen, viele Vereine und Verbände mit Aktivitäten beteiligt sein.

 

Das genaue Programm wird rechtzeitig mitgeteilt!

 


Karneval 2017

Am 11.02.2017 startete in unserem Dorf das närrische Treiben mit Verkleidung, Tanz und viel ausgelassener Stimmung. Die Feuerwehr lud zum traditionellen Winterfest ein. Mehrere Acts aus dem Dorf - von Tanz bis Bütt - versüßten den Besuchern die Zeit. Mal wieder eine schöne Feier im Dorf. Aber seht selbst...


Kolumne

02.01.2017

Neues Jahr, neues Glück. Herzlich willkommen in 2017.

Was bringt uns das neue Jahr denn so???

 

Pommesbude - neues Kapitel. Die Neueröffnung ist für "demnächst" schon angekündigt. Da sind wir mal gespannt.

 

Und was kommt noch so? Ach ja, Wahlen... Im Mai wird der Landtag NRW neu gewählt. Da werden sich die Parteien wieder auf Stimmenfang begeben. Und irgendwann in 2017 ist ja noch Bundestagswahl. Da bekommen die Parteienvertreter dieses Jahr Kilometergeld. Trotzdem, wählen ist wichtig und tut garnicht weh. Denn, wer nicht wählt, wählt rechts. In diesen Zeiten aktueller denn je. Also aufrappeln und Kreuzkes machen.

 

Wenn mich nicht alles täuscht, läuft bald das Monopol auf die Internet-Leitung aus. Bleibt abzuwarten, was die anderen Anbieter, neben der "Arche", so alles auf dem Angebotszettel haben werden.

 

Bis demnächst mal!

 


Kolumne

06.09.2016

Da sind die ruhigen Sommertage vorbei und es wird wieder etwas lauter im Dorf. Nachdem der Lippehof sein 10-Jähriges gefeiert hat, rollen die Bagger...

Der Reppenort wird renoviert. So kann man zumindest die Erneuerung des Bodenbelages bezeichnen. Auch an der Flüchtlingsunterkunft, der ehemaligen Grundschule, wird fleißig gearbeitet. Es wird zur Zeit die Hofeinfahrt verbreitert. Damit die Feuerwehr besser auf das Gelände kommt. Da fragt man sich schon, warum das erst jetzt erforderlich ist und nicht schon zu Grundschul-Zeiten.

Was bringt uns denn das restliche Jahr? Bundeslige, DFB-Pokal, Chamapions- und Europa-League. Olympia hat uns ja den Sommer ein bischen versüßt.

Lassen wir uns überraschen. Hoffen wir mal auf einen schönen Herbst.

 


Hundekot - Nein Danke!

Der ein oder andere hat es schon bemerkt. Am Dorfplatz ist, auf Anregung der Bürgerschützengilde von Ahsen 1730 e.V. durch die Stadt Datteln ein Hundekotbeutel installiert worden. Der Dorfplatz wird durch eine Patenschaft der Bürgerschützengilde seit Jahren gepflegt. Insbesondere Familie Mietze bringt sich hier ehrenamtlich ein.

 

Aber nicht nur an dieser Stelle, sondern überall im Dorf, wird darum gebeten die ungeliebten Hinterlasenschaften der vierbeinigen Freunde, durch ihre Halter, im Sinne der Gemeinschaft zu entsorgen.

 

Es soll zwar Glück bringen in einen "Haufen zu treten", aber schön ist das nicht.

 

Daher nochmal die Bitte an alle Bürger und Besucher des Dorfes mit ihren Hunden. Beseitigt bitte den Hundekot.


Osterfeuer 2016

Das Wetter meinte es am Ostersamstag mit der Feuerwehr gut. Denn pünktlich zum Veranstaltungstag schloss der Himmel seine Pforten und die Veranstaltung konnte trockenen Fußes abgehalten werden.

 

Es kamen wieder viele Besucher aus Dorf und Umland, um das Brauchtumsfeuer im Dorf Ahsen zu sehen.

 

Die Feuerwehr, als Veranstalter, übernahm gewohnt die Bewirtung. Und so blieb kein Bauch leer und keine Kehle trocken.

 

Wobei man, was das zu verbrennende Holz betrifft, die Rechnung ohne den Wirt gemacht hatte. Durch langanhaltenden Regen war das Holz ziemlich feucht und so standen viele erst einmal im Qualm.

 

Aber durch die Hitze des Feuers ging das auch recht schnell wieder.

 

Danke an die Feuerwehr für die gelungene Veranstaltung!


Kolumne

17.03.2016

So, Karneval ist rum. Fastenzeit ist da. Wobei ich letzten Sonntag erst einmal den Grill aus dem kurzen Winterschlaf geholt habe. Geht doch nix über so nen lecker Bratling in Wurstform vom Rost.

 

Was hat sich denn so die letzte Zeit getan? Achja, das Internet hat einen LongTermEvolution-Schub bekommen. Kurz: LTE ist da. Das ist wohl das Ende des Monopols der Arche. Wobei ich denke, dass die Arche noch lange treiben wird. Denn nicht jeder ist von der Internet-durch-die-Luft-Variante hingerissen und bei einigen ist es aus technischen Gründen einfach nicht möglich es in Anspruch zu nehmen.

 

Was steht denn  noch so an die nächsten Wochen? Zum einen natürlich das allseits beliebte Osterfeuer im Deipenwinkel. Für die, die es nicht wissen: nein, es wird da niemand auf den Scheiterhaufen gebracht! Bei Bratwurst und Bier wird ab 18:00 Uhr eingeheizt.

 

Genau, demnächst ist mit erhöhtem Schwerlastverkehr vom Vogelsang mit Ziel irgendwo in Haltern zu rechnen. Die Lippeauen sollen verschönert werden. Die Sinnhaftigkeit dieses Unterfangens hat schon das ein oder andere Kopfschütteln ausgelöst. Aber gut, da werden sich schlauere Menschen Gedanken zu gemacht haben...Zumindest wird für die abfahrenden LKW eine besondere Waschanlage gebaut, damit die Fahrzeuge nicht ganz so viel Schlamm auf der Hauptstraße hinterlassen. Ob die ganze Aktion unbedingt dem Landschaftsschutzgebiet so zuträglich ist...ich weiß nicht...ob die Ausfallstraße der Waschanlage auch einen eigenen Straßennamen bekommt? Ich bin gespannt. Den Ahsenern ist es zuzutrauen. Wir nehmen halt sehr viel mit noch mehr Humor.

 

Akte "Flüchtlinge": da weiß ich grad so garnüschts zu berichten. Bin ich einfach nicht so tief im Thema drin. Aber ich habe zumindest aus der Bevölkerungsstimme keine empörten Aufschreie oder Dumm-Parolen gehört. Ahsen ist doch Dorf von Welt. Und wenn das schicke New York, der Melting-Pot-Of-People - der Schmelztiegel der Kulturen - eine Vielzahl verschiedenster Kulturen und Menschen in sich halbwegs friedlich vereinen kann, dann schafft Ahsen das erst recht.

 

Und sonst so? Die Frittenschmiede scheint sich aklimatisiert zu haben und wird wohl gut angenommen. Ein Lichtblick am Horizont. In der Ausfahrt aus dem Overkamp wurde ein Krater im Asphalt geflickt. Danke an die Straßenbauer!

 

Ansonsten ist wohl alles so wie immer und jeder hofft auf besseres Wetter. Die kurzen dunklen und kalten Tage dürfen sich getrost langsam verabschieden. Braucht eh keiner.

 

In diesem Sinne...bis demnächst!

 

Der Redakteur


Februar 2016

VERANSTALTUNG

Bacchus-Beerdigung 2016

Nicht vergessen!!!

Am 10.02.2016 wird im Dorf wieder traditionell der Bacchus zu Grabe getragen. Hierzu treffen sich Interessierte um 17:00 Uhr in der Gaststätte Lippehof. Kurz darauf wird der Bacchus in einer feierlichen Prozession durch das Dorf getragen, begleitet von seiner trauernden, sehr zu bemitleidenden Witwe, bevor er lichterloh dem Feuer übergeben wird. Die Prozession kehrt anschließend wieder im Lippehof ein um der trauernden Witwe, bei ein paar Getränken, noch weiter Trost zu spenden.

 

Es ist eine öffentliche Veranstaltung!

 

Ein Dank an die Organisatoren rund um die Bacchus-Beerdigung


Januar 2016

VERANSTALTUNG

Winterfest der Freiwilligen Feuerwehr 2016

Am 23.01.2016 stand wieder das Winterfest der Feuerwehr auf dem Programm. Natürlich in karnevalistischer Gewandung. Denn hier in Ahsen werden traditionell die tollen Tage mit der Auftaktveranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr Ahsen eingeläutet. Der Saal im Lippehof war prall gefüllt. Durch das Programm führte Bernhard "Olli" Schneider. Nachdem die Besucher sich mit dem DJ schon einmal musikalisch warm gemacht hatten, ging das Programm auch schon los. Neben Tanzgruppen, Sketchen, Büttenreden kam natürlich auch Andreas "Der Hörer" Schneider ans Rednerpult und gab einen humoristischen Jahresrückblick zum besten. Es blieb kein Auge trocken. Erstmals wurde die Veranstaltung mit einer Männertanzgruppe aus dem Dorf versüßt. Das Sextett "Kopfkino" heizte die Stimmung noch einmal richtig an.

Viele Gäste freuten sich auch über die Auslosung der großen Tombola mit tollen Preisen für klein und groß.

Der Abend klang dann bis spät in die Nacht feuchtfröhlich aus. Ein großer Dank an die Organisatoren der Freiwilligen Feuerwehr und den beteiligten Akteuren! Ein unvergesslicher Abend!


Mal ein etwas anderer Weihnachtsschmuck für den Vorgarten;

man kann nicht sagen, dass Ahsenern die Ideen und der Humor

verloren ginge

(Fotos Thoralf Klede)

Dezember 2015

VERANSTALTUNG

Tannenbaumverkaufs-Aktion

Am 11. und 12.12.2015 veranstaltete der Förderverein des Kindergartens St.-Marien Ahsen wieder den Tannenbaumverkauf. Auf dem Hof Biermann wurde zwar bei leicht durchwachsenen Wetter aber trotz allem in weihnachtlicher Stimmung der zweitägige Verkauf von Tannenbäumen und dem kleinen Weihnachtsbasar abgehalten. Viele Besucher aus dem Umland kamen gerne und unterstützten damit die Kindertageseinrichtung in Ahsen.

 

Danke an die Organisatoren!!!

VERANSTALTUNG

Nikolausumzug 2015

Am 05.12.2015 war es wieder soweit. Der Nikolaus kam ins Lippedorf!


Weit über 200 Nikolaustüten wurden von fleißigen Helferhänden gepackt und standen zur Abholung bereit.


Als es draußen schon schön dunkel war, nahm der Umzug aus Ahsenern, Auswärtigen und zahlreichen Kindern seinen Gang durch das Dorf. Dabei stand die Feuerwehr Ahsen mit Fackeln zur Beleuchtung des Zuges bereit. auch der Spielmannszug Lippeklang Ahsen war wieder mit dabei, um die Veranstaltung musikalisch zu unterstützen.


Leuchtend-glückliche Kinderaugen verfolgten die Ansprache des Nikolaus.


Für das leibliche Wohl war umfangreich gesorgt. Vereine und Verbände, Elterninitiativen und Freunde halfen mit, den Kindern ein wunderschönen Nikolaus-Abend zu bereiten.


Die zahlreichen Nikolaustüten waren, wie jedes Jahr, prall gefüllt. Das war mal wieder möglich durch zahlreiche, auch private, Spenden.


Vielen Dank an die fleißigen Helfer und die Spender dieser Aktion.


Bis nächstes Jahr! Dann kommt der Nikolaus gerne wieder.


November 2015

VERANSTALTUNG

Weihnachtsbaum-Aufstellen Dorfplatz

Es ist schon eine kleine Tradition. Und an diesem Wochenende ist es wieder soweit. Vor mehreren Jahren hat die Bürgerschützengilde Ahsen von 1730 e.V. die Patenschaft für den Dorfplatz übernommen. Um das Dorf auf die festlichen Tage einzustimmen, stellt die Gilde jedes Jahr auf dem Dorfplatz einen Weihnachtsbaum auf. Dieser wird mit Beleuchtung und Weihnachtsschmuck dekoriert. Zudem erstrahlt der Platz mit weihnachtlichen Lichtinstallationen.

Jetzt, am 21.11.2015, war es wieder soweit.

Jeder war am frühen Nachmittag eingeladen, das Ergebnis der Bemühungen zu bestaunen und bei weihnachtlicher Musik, Getränken und einem kleinen Imbiss ein paar schöne Stunden zu begehen.

Wie im letzten Jahr flossen Teile des Erlöses in die Finanzierung des Nikolausumzuges! Es durfte auch gespendet werden.

Es waren mal wieder viele Bürger aus unserem Dorf zu Gast. Darüber hinaus hat uns eine große Gruppe der Haard-Trapper ebenfalls besucht.


Ein gelungenes Fest!


November 2015                    UPDATE

Aus der Dorfgemeinschaft

- Netzausbau in Ahsen -

Telekom und Vodafone rüsten nach

Ahsen goes Net!!! Ahsen hat neben dem prachtvollen und schönen Schützenbaum einen weiteren Mast.  Vor kurzem wurde im Gewerbegebiet "Auf dem Mersch" ein neuer Funkturm/Telekommunikationsmast errichtet. Eine Kooperation von Telekom und Vodafone wird den Ahsenern scheinbar noch in diesem Jahr eine weitere Option für schnelles Internet anbieten. Welche Tarife und Verbindungsvarianten angeboten werden bleibt zunächst abzuwarten. Die Bauherren liegen aber scheinbar in den letzten Bauabschnitten.

Damit dürfte der Dorfgemeinde endgültig der Schritt in die schnelle Internetwelt gelungen sein.

 

Doch bei aller Vorfreude sollte allen Dörflern bewusst sein, dass es in unserem schönen Lippedorf noch weitere "offene Baustellen" gibt. Die Zukunft des Grundschulgebäudes "Am Graben", die Never-Ending-Story "Umgehungsstraße", neue Baugebietslösungen.


UPDATE 20.11.2015

In luftigen Höhen wird weiter gewerkelt. Es tut sich was in der Internet-Frage. Hoffen wir mal, dass uns die Anbieter in naher Zukunft passende Lösungen anbieten...


November 2015

Aus der Dorfgemeinschaft

- Hand in Hand für Ahsen! -

Sie sind neu im Dorf? Sie suchen Herausforderungen und wollen sich engagieren? Sie sind sportlich aktiv oder wollen politisch etwas bewegen?


Das Dorf Ahsen ist zwar klein, aber hat einiges zu bieten!


Schnuppern Sie hier ein wenig auf der Homepage. Finden Sie das, worauf Sie Spaß haben und was Sie interessiert.


Ein Dorf lebt nicht von allein, sondern nur mit seinen Bewohnern.


Vereine, Verbände und Einrichtungen freuen sich über Zuspruch und Spaß am Mitmachen!


Werden sie Teil des Dorfes.


Hand in Hand mit anderen Menschen. Hand in Hand für Ahsen!

November 2015

Aus der Schützengilde

- Neuer Vorstand -

Führungswechsel in der Gilde

Am Samstag den 07.11.2015 erfolgte ein Wechsel im Vorstand der Bürgerschützengilde Ahsen von 1730 e.V.

Der langjährige 1. Vorsitzende Peter Schwab übergab, in einer einstimmigen Wahl, das Amt des 1. Vorsitzenden an seinen bisherigen Vize, Norbert Joemann. Dies hatte zwangsläufig in anderen Ämtern weitere Umbesetzungen zur Folge.


Glückwunsch und viel Erfolg dem neuen Team um Norbert Joemann und Dank an die ausgeschiedenen Amtsträger.


Nachzulesen hier: www.bsg-ahsen.de


Die Gilde Ahsen zeichnet seit jeher ein großes Engagement für die Dorfgemeinschaft aus.


Eine turnusmäßige Versammlung aller Vereinsvorstände, Organisationen, Verbände und Parteien machen das Zusammenleben im Dorf harmonischer und eine zielgerichtete Organisation von Aktivitäten, Festen und anderem ist so möglich.


Hand in Hand für Ahsen!


Aus der Dorfgemeinschaft

Oktober2015

- Die Pommes macht wieder auf -

Neuer Pächter

Der ein oder andere wird wahrscheinlich in eine mittelmäßige Panik verfallen sein. Aber das vollkommen unbegründet! Ein neuer Pächter arbeitet fleißig daran die Ahsener Pommesbude zu renovieren.

Am 31.10.2015 ist Neueröffnung mit diversen Angeboten.


Guten Appetit den Gästen und Viel Erfolg dem neuen Pächter!

Oktober2015

- Refugees Welcome -

Nutzung der Grundschule

Ahsen ist wieder Ort für Flüchtlingsunterbringung. Zu diesem Zweck wurde das Gebäude der ehemaligen Grundschule durch die Stadt Datteln wieder geöffnet . Um die Unterbringung auch dauerhaft zu gewährleisten, sollen die Räumlichkeiten für einen 6-stelligen Betrag nach und nach umgebaut werden.

Die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung ist, trotz einiger Zweifel, enorm.

Nun ist die Politik, Flüchtlingshelfer und nicht zuletzt die Bevölkerung gefragt die Menschen, Männern, Frauen und Kinder, in unserer Mitte Willkommen zu heißen.

Wie sich die Flüchtlingsthematik im Dorf auswirkt kann man nicht vorhersagen. Wir sollten aber unseren Teil dazu beitragen diese Menschen, zu einem integriertem Leben in unserer Gemeinschaft, zu unterstützen.

Alle Dorfbewohner sind aufgerufen offen und möglichst vorurteilsfrei auf die Menschen zuzugehen.


UPDATE!!!

Eine freiwillige Initiative arbeitet daran, die Flüchtlinge im Dorf zu unterstützen. Hier die Meldung der Helfer:

Download
Flüchtlingshilfe
Schule.pdf
Adobe Acrobat Dokument 26.6 KB

Aus der Politik


Aus der Schützengilde

Schützenfest in Ahsen

Vom 23.05. - 25.05.2015 fand in Ahsen das traditionsreiche Schützenfest statt. Ahsen freut sich, dass das Schützenvolk in den nächsten 3 Jahren durch einen Kaiser Heinz-Günther I. (Langkamp) und seine Kaiserin Marion I. (Albrecht) regiert wird.

 

Gut Schuss!

 

Weitere Informationen rund um das Schützenfest in Ahsen finden sie unter www.bsg-ahsen.de


Aus dem Sportverein

Turnen/Gymnastik für Groß und Klein

Nachdem im Jahr 2013 die "letzte Schicht" in der Grundschule Ahsen gefahren wurde und für die Weiternutzung immer noch keine endgültige Lösung in Sicht ist, erfreut sich die direkt neben dem Schulgebäude befindliche Turnhalle mit ihrem umfangreichen Turn-, Gymnastik- und Fußballangeboten immer größerer Beliebtheit.

 

Im Rahmen des sportlichen Angebotes des örtlichen Fußballvereines ist die Gymnastik- und Fitnessgruppe immer weiter gewachsen. Ebenso wird die Lokalität gerne vom örtlichen Kindergarten für das Turnen der ganz Kleinen genutzt. Natürlich gibt es neben den Aerobic- und Gymnatikgruppen noch ein umfangreiches Angebot für Kinderturnen- und tanzen.


 

Näheres dazu findet ihr HIER auf den Seiten von Borussia Ahsen!

Download
Kursübersicht
Kursübersicht - Aerobic - Tanzen - Turne
Adobe Acrobat Dokument 67.2 KB

Besucherzaehler